Die Gardonschlucht

 

 

 

Gorges du gardonEin echtes Juwel der Natur das der Fluss ganz langsam in die harten Urgon-Kalke geschliffen hat.

Die beste Art, den Canyon zu entdecken, setzt voraus, dass man bis auf das Plateau hinaufklettert, das - soweit das Auge reicht - von Garrigue überwachsen ist. Doch die Mühe lohnt sich, die Aussicht ist grandios:

- schwindelerregende Felswände erheben sich über dem Abgrund

- abrupte Hänge, an denen sich undurchdringbare Steineichenwälder festklammern

Und tief unten, der Klang des klaren Wassers, das zwischen bläulich schimmernden

Felsbänken hindurchfließt. Das kühle, oft tiefe Wasser lädt zum Baden ein.

 

Man kann sich dem Fluss auch bequemer nähern: Am linken Ufer führt ein Pfad bis zu den Quellen von la Baume, einem bezaubernden, von der Geschichte geprägter Ort.

Beachten Sie die Bäume, die an den Uferböschungen wachsen (Uferbewaldung): Weiden, Erlen und riesige Weiß- und Schwarzpappeln.

 

Das Kanu- und Kajakfahren ist einfach und angenehm. Professionelle Vermieter bieten vollkommen sichere Ausflüge an (zwischen 8 und 30 km lange Strecken).

Andere Aktivitäten gibt es ebenfalls: Höhlenforschung sowie alle möglichen Wanderungen zu Fuß, zu Pferd, mit dem Mountainbike, im Wasser etc. Die Schlucht kann auch mit dem Heißluftballon überflogen werden.

Die eindrucksvolle vertikale Wand am Eingang zur Schlucht wurde zum Klettern eingerichtet. Für Liebhaber starker Gefühle gibt es auch eine „via ferrata“.

Auch das Angeln ist möglich (Sie müssen einfach eine Tages- oder Ferienkarte kaufen): Fleischfressende Karpfenfische sind im Überfluss vorhanden, Lachsfische und Wanderfische kommen wieder zurück, seit der untere Flusslauf entsprechend gestaltet wurde.

 

Laden Sie die Broschüre hier runter. 

 

Die Fauna ist gut vertreten:

Biber sind relativ häufig, sie sind allerdings nachtaktiv.

Mit etwas Glück sehen Sie auch den ausgesprochen seltenen, majestätischen Bonneli-Adler hoch im Himmel über seinem Revier kreisen.

Schließlich sind auch einige für die Felslandschaft spezifische Vögel vertreten: Felsenschwalben (wovon einige sogar sesshaft sind!), weißbäuchige Mauersegler, Bienenfresser, und Felsenamseln, die auf unzugänglichen Felsen nisten.

 

   Für weitere Sportmöglichkeiten in den Gorges du Gardon Schluchten.